Sonntag, 12. Februar 2012

Buchbesprechung: Mängelexemplar von Sarah Kuttner




Titel: Mängelexemplar
Genre: Gegenwartsliteratur
ISBN: 978-3-596-18494-1
Seitenanzahl: 261 Seiten
Preis: 8,95€
Erschienen: 03.09.2010









Die Psyche ist so viel komplizierter als eine schöne glatte Fraktur des Schädels
( S.162; Z.4)“



Erster Satz:
Eine Depression ist ein fucking Event!

Um was geht es?:
Karo, eine aufbrausende, sehr emotionale Persönlichkeit ist unsere Hauptprotagonistin. Sie will alles schnell und sofort, wenn das nicht klappt wird sie zur tickenden Zeitbombe und die Explosion folgt meistens gleich darauf.
Als sie dann aber ihren Job verliert, ihre Beziehung hinterfragt und sich Gedanken um den Verlauf ihres bisherigen Lebens macht, verliert sie plötzlich den Boden unter den Füßen. Auf einmal ist die Angst da, die sie packt und nicht mehr loszulassen scheint.

Meine Meinung:
Mängelexemplar - allein der Titel hat mich neugierig gemacht und der Klappentext gab mir dann den Rest. Nachdem ich aber Wochen um das Buch herum gelaufen bin habe ich es dann nach Ewigkeiten doch noch mitgenommen.

Die ersten Seiten waren schnell gelesen, der Schreibstil von Sara Kuttner ist so als würde man jemanden zuhören, der einem gerade seine eigene Geschichte erzählt. Eine Geschichte, die mir nicht unbedingt unbekannt ist und so konnte ich mit Karo richtig mitfühlen, und ihren Gedanken folgen.

Das Thema Depressionen und Angst spielt in dem ganzen Buch eine bedeutende Rolle und ich bin wirklich erstaunt wie gut Frau Kuttner dies beschrieben hat, hätte ich ihr nicht zugetraut, denn die Person, die ich aus dem Fernsehen kenne, war mir nicht gerade immer sympathisch.

Das Buch wird nicht für jeden was sein, erst einmal muss man mit dem Schreibstil von Sarah Kuttner zurecht kommen, der sehr direkt und mit kurzen zielsicheren Sätzen für mich aber sehr angenehm war.
Außerdem wird das ganze aus der Ich-Perspektive erzählt, was meiner Meinung nach sehr gut umgesetzt wurde. Was anderes hätte zu diesem Roman auch nicht gepasst, denn schließlich erzählt uns Karo von ihrem ziemlich „verrückten“ Leben, wie sie es ausdrücken würde.
Das Thema ist natürlich dann auch eine Sache, die nicht jedem zusagen würde. Jemand, der mit Depressionen und Ängsten nichts zu tun hat oder auch keinen in der Umgebung hat der diese Krankheiten hat oder man sich auch nicht recht dafür interessiert, wird mit dem Buch keinen Spaß haben, weil er Karos Gefühlschaos wahrscheinlich für zu überzogen und nicht nachvollziehbar finden könnte.

Fazit:
Ein Buch, das zum nachdenken anregt und ich jedem empfehlen kann, der Interesse an dem Thema Angst und Depressionen hat. Jemand, der damit überhaupt nichts anfangen kann, der wird mit dem Buch nicht glücklich werden.

Autor:
Sarah Kuttner wurde 1979 in Berlin geboren und arbeitet als Moderatorin. Sie wurde mit ihren Sendungen „Sarah Kuttner – Die Show (VIVA) und „Kuttner“ (MTV) bekannt und arbeitete mehrfach für die ARD: Zuletzt war sie dort mir „Kuttners Kleinanzeigen“ zu sehen. Ihre Kolumnen für die SüddeutscheZeiung und den Musikexpress wurde im Fische Taschenbuch verlag veröffentlicht, in einem Band „Kolumne“ sowie in den beiden Einzelbändern „Das oblatendünne Eis des halben Zweidrittelwissens“ und „Die anstrengende Daueranwesendheit der Gegenwart“.
Sarah Kuttner lebt immer noch und gern in Berlin „Mängelexemplar“ war ihr erster Roman und stand wochenlang auf der Bestsellerliste
( Quelle: Fischer Verlag)



Weitere Bücher von Sarah Kuttner:  
     
          






Kommentare:

  1. Ich habe das Buch auch gelesen und fand es richtig gut. Vor allem hätte ich es Sarah Kuttner auch erst nicht zugetraut so etwas zuschreiben. ;)
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir ging es genauso, ich hätte Sarah Kuttner nicht zugetraut so ein Klasse Buch zu schreiben.
      "Wachstumsschmerz steht auch schon bei mir und ich bin gespannt ob mich das Buch auch so überzeugen kann! =)

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen
  2. Schöne Rezension. Ich habs ebenfalls gelesen und ich gehöre zu denen, für die das Buch nichts ist. Aber mit dem Punkt, was Depressionen und Angst betrifft, hast du recht.

    Liebe Grüße, Diti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Diti. Freut mich immer deine Meinung hier zu hören! =)

      Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag dir!
      Lisa

      Löschen
  3. Ich hab das Buch letztes Jahr gelesen und es hat mir auch gut gefallen. Kuttners lockerer Stil nimmt das Tabu aus dem Thema Depressionen.
    Ich mag Dein neues Design!

    LG, Katarina :)

    AntwortenLöschen