Montag, 5. Dezember 2011

Ich lese: Die Kinderhexe von Roman Rausch


Würzburg zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges: Grausam wütet der Hexenwahn, die Scheiterhaufen lodern höher als je zuvor. Als auch die alte Hebamme Babete sterben muss, schwört ihr Pflegekind Kathie Rache. Zusammen mit einer Freundin gibt sie an, auf einem Hexensabbat Bürger der Stadt gesehen zu haben. Die Nachricht vom Hexenflug der Mädchen verbreitet sich wie ein Lauffeuer, und bald kann niemand mehr seiner Haut sicher sein. Immer mehr Männer und Frauen fallen den tödlichen Bezichtigungen zum Opfer. Und am Ende sehen sich auch die Kinder selbst vom Feuertod bedroht....


Wow, endlich greife ich mal wieder zu einem neuen Buch, an meinem letzten habe ich gefühlte 2 Jahre gehangen, es war nicht schlecht aber wirklich gefesselt hat es mich nicht. Aber genug von meinem letzten Buch, ich freue mich nämlich schon die ganze Zeit auf  "Die Kinderhexen" die schon seit ein paar Wochen hier liegen und jetzt endlich von mir gelesen werden können.


Dazu kommt das ich auch wieder wahnsinnig viel Lust auf einen Historischen Roman habe und der Klappentext recht viel verspricht.
Ich bin gespannt ob mich der Inhalt auch so fesseln kann.

Kommentare:

  1. Und wie gefällt es dir bisher?!? Habe es auch zu Hause und bin noch eher unschlüssig, ob ich es lesen soll...

    AntwortenLöschen
  2. Huhu

    Ich hab es ziemlich schnell durchgelesen und ich fand es Super!
    Lese aber auch unheimlich gerne Historische Romane und interessiere mich auch für die Hexenverfolgung.

    Die Rezension kommt auch die Woche noch Online! =)

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  3. Trau mich nicht so richtig an das Buch. Klingt ziemlich brutal nach Horror. Oder?

    AntwortenLöschen
  4. @Sternchen
    Als Horror würde ich es jetzt nicht bezeichnen. Aber es geht schon manchmal sehr Knackig zu und die Foltermethoden werden auch sehr ausführlich beschrieben.
    Das kann dann schon ziemlich unter die Haut gehen.

    Liebe Grüße
    Sumpflicht

    AntwortenLöschen