Mittwoch, 5. Oktober 2011

Ich lese: Arthur und der Botschafter der Schatten von Gerd Ruebenstrunk

Manche Bücher sind anders als andere Bücher. Manche Bücher haben magische Kräfte. Und manche Bücher können den Lauf des Schicksals beeinflussen ... Als Arthur zum zweiten Mal in seinem Leben auf den mysteriösen Pontus Pluribus trifft, ahnt er, dass den "Vergessenen Büchern" erneut Gefahr droht. Zudem erhält Larissa eine geheimnisvolle Nachricht - sind ihre Eltern etwa doch noch am Leben? Ein rätselhaftes Schattenwesen verspricht Larissa eine Antwort auf diese Frage - doch erst muss sie das "Buch der Wege" finden. Um Larissa zu helfen, stürzt sich Arthur in ein neues gefährliches Abenteuer und muss dabei erkennen, dass die Macht der "Vergessenen Bücher" weiter reicht, als er zu träumen gewagt hätte ...


Warum gerade dieses Buch? 
Nachdem mich der erste Teil nicht ganz von den Socken gerissen hat, wollte ich Arthur noch einmal eine Chance geben und habe mir den zweiten Teil gekauft denn die Thematik fand ich eigentlich sehr interessant nur fehlte mir im ersten Teil die Gewisse Spannung. Auch jetzt habe ich wieder Probleme in das Buch hineinzufinden aber ich bin voller Hoffnung das dies sich noch ändern wird, bin schließlich erst auf Seite 80. =)


Habt ihr die Arthur und die vergessenen Bücher Trilogie schon gelesen? Wie fandet ihr sie? 

Kommentare:

  1. :) bei mir persöhnlich steht Splitterhez auch noch ungelesen da XD Hab zwar angefangen, aber nicht beendet.Meine Mitbloggerin ist schon mit dem 2.Band fertig :D :D

    AntwortenLöschen
  2. heheh, so kommts mir manchmal auch vor. Alle haben ein bestimmtes Buch gelesen, und reden darüber, während man selber das Buch noch nicht mal angefangen hat ;)

    AntwortenLöschen