Freitag, 19. August 2011

Ich lese: Nennt mich nicht Ismael! von Michael Gerard Bauer

Warum gerade dieses Buch? Die liebe Bibukimi hat mich mit ihrer Rezension so neugierig auf das Buch gemacht, das ich es auch unbedingt lesen musste. Die ersten Seiten wurden schon verschlungen, so ein lockerer, witziger Schreibstil passt perfekt zu dem schwülen Wetter das im Moment herrscht.
Ich kann jetzt schon sagen, das dieses Buch absolut Klasse ist!


Erster Satz: Ich weiß nicht, wie ich es sagen soll, deshalb sage ich es einfach geradeheraus - es wird Zeit, sich der Wahrheit zu stellen: Ich bin vierzehn Jahre alt und leide am Ismael-Leseur-Syndrom

Klappentext: Mal abgesehen von den üblichen Schulproblemen - Hausaufgaben, Mobbing und Liebeskummer-, trifft Ismael ein besonderes Schicksal: Sein Vorname macht ihn zum Gespött der Mitschüler.

Kommentare:

  1. Das Buch ist eines meiner Lieblingskinderbücher :) Es gibt schon eine Fortsetzung "Ismael und der Auftritt der Seekühe" und nächstes Jahr soll soweit ich weiß, der dritte und letzte Teil bei Hanser erscheinen.
    Viel Spaß mit Ismael und seinen Freunden :) Ich glaub, wenn nächstes Jahr alle Teile draußen sind, lese ich sie nochmal komplett :)
    LG Anette

    AntwortenLöschen
  2. Danke Anette! Das ist ja Klasse das es von dem Buch eine Fortsetzung gibt. Ich bin jetzt schon restlos begeistert von dem Schreibstil.

    Spaß werde ich auf jeden Fall haben, besonders Scobie hat es mir angetan. Klasse! =)

    LG Sumpflicht

    AntwortenLöschen
  3. Hey! Super toller Blog, den du hier hast.... Schau mal hier:
    http://ellis-literaturwelt.blogspot.com/2011/08/sommeraward.html
    :)

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Elli

    Danke für den Award! =)
    Ich freu mich sehr darüber

    Ich werde ihn morgen gleich auf meinem Blog zu schau stellen! =)

    LG Sumpflicht

    AntwortenLöschen