Freitag, 10. Juni 2011

Ich lese: Jesus Liebt mich von David Safier

Der erste Eindruck: (nach 150 Seiten)  Die Schreibweise von David Safier ist einfach Fabelhaft. Nach "Mieses Karma" ist "Jesus liebt mich" mein zweiter Roman von ihm und ich bin begeistert. Mit seinem lockeren und leichten Schreibweise fliegt man von einer Seite zu nächsten. Die Geschichte gefällt mir bis jetzt auch sehr gut, ich bin schon sehr gespannt wie es ausgeht! Und das Cover ist mal wieder ein Blickfang!



Klappentext: Marie hat das beidruckende Talent, sich ständig in die falschen Männer zu verlieben. Kurz nachdem ihre Hochzeit geplatzt ist, lernt sie einen Zimmermann kennen. Und der ist so ganz anders als alle Männer zuvor; einfühlsam, selbstlos, aufmerksam.
Dummerweise erklärt er beim ersten Rendezvous, er sei Jesus persönlich. Zunächst denkt Marie, dieser Zimmermann habe nicht alle Zähne an der Laubsäge. Doch bald dämmert ihr: Joshua ist wirklich der Messias. Und Marie fragt sich, ob sie sich diesmal nicht in den falschesten aller Männer verliebt hat.

Erster Satz: So hat Jesus doch nie im Leben ausgesehen, dachte ich, als ich mir ein Abendmahl-Gemälde im Pfarrbüro ansah.

Kommentare:

  1. Yay ;) bin schon sehr auf deine Rezi gespannt :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hab es am Freitag durch gelesen die Rezension folg die Tage. =)
    Wirklich ein super Buch!

    Lg Sumpflicht

    AntwortenLöschen
  3. XD Ich gebe zu ich wollte es lesen.... bin aber dann doch auf's Hörbuch umgestiegen :)
    ...und das mag ich ^^
    Auch Mieses Karma fand ich gut...

    Schöner Blog!! :)

    AntwortenLöschen
  4. Dankeschön Isabel

    Ja ich fand beide Bücher auch sehr gut.
    Plötzlich Shakespeare wird wohl auch bald den weg zu mir finden. Bin schon ganz gespannt wie das ist! =)

    Lg Sumpflicht

    AntwortenLöschen