Mittwoch, 6. April 2011

Rezension: Die Verborgene Sprache der Blumen von Vanessa Diffenbaugh

Titel: Die verborgene Sprache der Blumen
Autor: Vanessa Diffenbaugh
Genre: Zeitgenössische Literatur 
Verlag: Droemer 
ISBN: 9783426199046
Seitenanzahl: 416Seiten 
Preis: 19.99 €




Gemeine Disteln wachsen überall, vielleicht ist das der Grund warum Menschen so gnadenlos grausam miteinander umgehen.“

Das Cover war nicht der ausschlaggebende Grund das Buch zu nehmen. Denn Gesichter finde ich selten schön auf Bücher. Da ich damit immer die Charakter mit in Verbindung bringe. Das Titelbild passt nun aber überhaupt nicht zu Victoria und nach dem Durchlesen des Buches bin ich auch völlig unzufrieden mit dem gewählten Cover!
Für alle Cover Käufer lasst euch nicht davon abschrecken, der Inhalt ist eine wahre Freude.

Schon nach der ersten Seite war ich verschlungen, verschlungen von Victorias Leben.
Ein Mädchen das von einer Pflegefamilie zu anderen gereicht wird und schließlich ihr Leben bis zu ihrem 18 Lebensjahr in einem Waisenhaus verbringt.
Wut, Hilflosigkeit und Hass schlummern in ihrem Herzen. Womit sie es keinem leicht macht sich ihr anzunähern ohne das sie denjenigen zurückstoßt.

Ihre Gefühle kann sie nur mit Blumen ausdrücken. Ist sie mit Blumen zusammen vergisst sie alles was passiert ist. Sie versteht die Sprache der Blume. Ein großes Talent was ihr ein Job in einem Blumenladen bringt, in dem sie sich schnell einen guten Namen macht. Denn mit ihren Blumen bringt Victoria ihren Kunden Glück und Hoffnungen. Doch so schön alles scheint, holt ihre Vergangenheit Victoria schnell ein. Und Menschen tauchen wieder in ihrem Leben auf, von denen sie gedacht hat sie nie wieder zu sehen.

Vanessa Diffenbaugh schafft mit „Die verborgene Sprache der Blumen“ ein wunderbaren Debüt Roman. Ihre faszinierende Erzählweise über die Geschichte von Victoria zieht einen in den Bann und lässt einen erst, nach zu klappen des Buches, wieder los.

In dem Buch wird das Leben von Victoria in der Zukunft und Gegenwart erzähl. Dies schafft die Autorin sehr gut zu verweben. So musste ich immer weiter lesen weil ich immer wissen wollte wie es in der Gegenwart und umgekehrt weitergeht.

Ein gelungenes Buch über Beziehungen, Bindungen und Hoffnung...Hoffnung die man nicht aufgeben sollte auch wenn die Situation noch so aussichtslos ist.

Nach diesem Buch wird für mich der Blumenkauf bestimmt anders aussehen, schließlich bin ich jetzt auch in die Sprache der Blumen eingeweiht, denn hinten im Buch befindet sich eine Art Lexikon mit verschieden Blumen und deren Bedeutung.

Ich hoffe sehr noch mehr von der Autorin zu lesen!

Die Autorin:


Vanessa Diffenbaugh ist Kunsterzieherin und Schriftstellerin. Sie ist sozial sehr engagiert und betreute eine lange Zeit Pflegekinder, welche sie auch in ihrer Familie aufnahm. Zusammen mit ihrem Mann und ihren zwei Kinder lebt Sie in Boston.

Kommentare:

  1. Wow, das klingt toll. Ich wollte das Buch auch unbedingt haben und jetzt interessiert es mich direkt noch mehr. Schöne Rezi!

    LG <3

    AntwortenLöschen